Herando Magazin

30.06.2022

Österreichs Immobilien werden immer gefragter

Es gibt so gut wie kein Land außerhalb der Grenzen Italiens oder auch Deutschlands, das zu so einem neuen Paradies heranwächst; alle, die ihr Erspartes in neue Immobilien anlegen möchten: Nehmen Sie doch Österreich. Dieses Land, das Europäern sowohl im Sommer, als auch im Winter, ein beliebtes Urlaubsziel ist.

In diesem Jahr gibt es einen Zuwachs an Immobilienkäufen von Seiten der ausländischen Bürger.

Woher die meisten Käufer stammen, wollen Sie wissen? Es sind unter anderem Italiener und Südtiroler.

Genau diese Personen ziehen es vor, ihr Erspartes lieber in Österreich, als in Italien zu investieren.

Die Käufer sind sehr an Nordtirol und an den östlichen Bundesländern Österreichs interessiert. Dieses Phänomen wurde kürzlich von einer österreichischen Zeitung, der „Tiroler Tageszeitung“, genauer analysiert und erörtert.

Nach einem Interview mit Hannes Gschwentner durch einen Journalisten der Tiroler Tageszeitung, einen Landeshauptmann-Stellvertreter Tirols, erklärte er, wie dank der ausländischen Investitionen die Immobilienpreise der Region in den letzten Wochen/Monaten rapide angestiegen sind, in manchen Fällen sogar um 25-30 %. Es führt jedenfalls zum Anstieg der Wirtschaftskraft.
Das Hauptmotiv, welches die Interessenten motiviert, nicht nur in genau dieser Gegend Österreichs zu kaufen, sind eine hohe Lebensqualität und ein ähnliches Umfeld. Österreich bietet ein reichliches Service-Angebot für seine Anwohner und Bürger und eine freundlichere und bessere Steuerpolitik als Italien.

 

Es gibt jedenfalls verschiedene Faktoren, sich einmal in Österreich umzuschauen; zumal die Aussicht wirklich wunderschön ist. Allein die schönen Ortschaften und Berge sollte man gesehen haben und es gibt so vieles zu entdecken - warum also nicht auch investieren?

zurück