Zum Inhalt springen

Ein Targa im Wandel der Zeit

Schnittiges Design und ein absoluter Wiedererkennungswert - der Porsche Targa ist Kult auf den Straßen der Welt! Doch was macht den Targa so beliebt?

Das bekannte Porsche-Modell wurde erstmals auf der IAA im September 1965 vorgestellt und war zunächst als Porsche 911 mit Targadach ausgelegt. Schon damals wollte man vor allen Dingen mit dem schnittigen Design imponieren.

Besonders am Porsche Targa ist der stabile Bügel, der sich zwischen Vordersitzen und Rücksitzen spannt. Dieser besondere Überrollschutz wurde insbesondere für den US-Export konzipiert. So hielt man auch den strengen Zulassungsrichtlinien für den wichtigen Übersee-Handel stand. Der "Targa-Bügel" unterstützt im offenen Porsche die Windversteifung und dient als Schutz der Insassen im hinteren Bereich des Fahrzeugs. Die so genannten Softwindow-Targas waren ein sehr gutes Pendant zu Cabrios und stabilisierten trotzdem das Fahrzeug - auch ohne Dach. Das Konzept des festen Bügels war so erfolgreich, dass es auch von anderen Autoherstellern kopiert wurde.

 


Der Targabügel löste ein essentielles Problem - das Stoffdach des Targas trotzte auch hohen Geschwindigkeiten und wurde dank des Überrollschutzes nicht verformt. Somit punktete der Porsche auch bei hohen Geschwindigkeiten in Optik und Windschnittigkeit.

Das beliebte Porsche-Modell wandelte sich im Lauf der Zeit. Aus dem Ursprungs-Modell entwickelte sich der Targa Typ 964 - daraus der Porsche Targa 993 im Sommer 1995. Dieser wurde 2001 vom Nachfolgemodell 996 abgelöst. Nach nur fünf Jahren etablierte sich der Porsche Targa Typ 997 am Markt. Und der neueste seiner Klasse ist der Porsche Targa 991, der am 14. Januar 2014 auf der Motorshow in Detroit vorgestellt wurde.

Der Metallrahmen, der sich zieharmonika-artig zusammenfalten ließ und umständlich vom Auto demontiert werden musste, hat sich in den 49 Jahren auch stark gewandelt. Beim neuen Targa 4S senkt sich das Dach per Knopfdruck in die Karosserie - sieht stylisch aus und benötigt weniger Kraft.

Der neue Porsche Targa zeigt sich also nicht nur in neuem Design sondern wartet auch technisch auf. Für uns ein klarer Gewinn im Laufe der Zeit und zu Recht ein Schmuckstück auf den Straßen der Welt!

 

 


Top-News

Stellen Sie sich vor, Sie gehen wie jeden Morgen zum Bäcker. Holen sich ein Brötchen, grüßen dabei die Verkäuferin und Franz Beckenbauer, der vor...

Nichts kombiniert im Luxus-Bereich Präzision, Perfektion und Anmut so gut wie Uhren und Autos. Es verwundert nicht, wenn sich die großen Marken diese...

Modernes Design, feinste Materialien, und grandiose Verarbeitung stellen auch die anspruchsvollsten Kunden zufrieden. Der Name Ferretti steht für...

Luxus und Lifestyle - dafür steht die britische Fahrzeugmarke Bentley. Stil und exklusiver Geschmack werden stark mit der Marke assoziiert -...

Superreiche, Yachten, Sonne und Lebenslust - dafür steht Fort Lauderdale wie kaum ein anderer Ort in Florida. Das “Venedig von Amerika” an der...

Swimmingpools auf den Sonnendecks, über 1.000 PS unter Deck, erstklassige Ausstattung in Leder und Teak - kaum etwas auf der Welt zeigt Luxus und...

Rolex-Träger wissen, auf die Präzision und Genauigkeit einer Rolex-Uhr kann man sich verlassen! Zu dem untrügbaren Gespür für zeitloses Design kommt...

Der Lamborghini Aventador ist ein Supersportwagen, der mit absoluter Performance begeistert. Als Nachfolger des Lamborghini Murciélago wurde er im...

Meterhohe Gewölbedecken, Kronleuchter, die warmes Licht spenden, Spaziergänge in den hofeigenen Gärten … in einem Schloss zu leben ist für viele ein...

Für viele Menschen ist es ein Traum, eine eigene Yacht zu besitzen. Freigeister, die von bedingungsloser Freiheit träumen, Prominente, die sich einen...

Als Louis-François Cartier 1847 die Juwelierwerkstatt seines Meisters übernahm, ahnte niemand, was für eine Erfolgsgeschichte der Name Cartie...

Elizabeth Taylor, Elvis Presley und auch Papst Paul VI besaßen ihn - den Mercedes-Benz 600. Der sechs Meter lange Luxus-Wagen gilt als standesgemäßes...